Energieeffizienzberatung

Gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten bietet es sich an, nach Möglichkeiten zu suchen um

Kosten zu senken.

 

Oft vergessen, aber sehr interessant:    Die Energiekosten

 

Unsere Energieeffizienzberatung setzt genau hier an und ermöglicht unseren Kunden aus

den Bereichen Gewerbe, Industrie und Kommunen ihre Energiekosten zu senken, Energie

effizient zu nutzen und die Umwelt zu entlasten.

 

Der Sonderfonds Energieeffizienz in KMU des Bundeswirtschaftsministerium und der

KfW Bankengruppe hilft kleinen und mittleren Unternehmen bei der Steigerung ihrer

Energieeffizienz mit Beratung und Kreditangeboten.

Link zur KfW

Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen

ist häufig nicht bekannt, wie groß die betrieb-

lichen Einsparmöglichkeiten sind, die eine

effiziente Energienutzung bietet. Hier soll der

Fonds Abhilfe schaffen. Energiekosten

machen bis zu 5% der Umsätze in vielen

Unternehmen aus. Einem KfW-Sonderbericht

zufolge veranschlagen Energieberater die

Einsparpotenziale auf mindestens 5 bis 20%

der genutzten Energie, je nach Unternehmen.

Wesentliche Ursachen dafür, dass Unter-

nehmen diese Einsparpotentiale nicht real-

isieren, sind der Mangel an Zeit und Know-how.

 

Der Fonds besteht aus den beiden Komponenten „Energieeffizienzberatungen" und

zinsgünstige „Investitionskredite für Energiesparmaßnahmen"

                                                 (Mehr Informationen finden Sie auf dem Link zum Bild)

 

Im Rahmen der Energieeffizienzberatungen des KfW-Programmes werden Zuschüsse

für qualifizierte und unabhängige Beratungen in gewerblichen Unternehmen und für

Freiberufler gewährt. Innerhalb des Programms wird zwischen Initial- und Detailberatungen

unterschieden. Erstere dient dazu, sich einen Überblick über die Situation zu verschaffen

und erste Änderungen vorzuschlagen. In der Detailberatung wird das Unternehmen genau

analysiert und spezifische Lösungsvorschläge präsentiert.

 

Als Ergebnis der Beratung erhalten die Unternehmen einen Beratungsbericht mit folgenden Inhalten:

 

Energieeffizienz Initialberatung

  • Beschreibung der Ausgangssituation des Unternehmens zum Energiebedarf
  • Beschreibung bestehender energetischer Mängel
  • Vorschläge für Energieeffizienzmaßnahmen
  • Hinweise auf Fördermöglichkeiten

Energieeffizienz Detailberatung

  • Mengen und Kosten des Ist- Energieverbrauchs
  • Bewertung des Ist- Zustands
  • Nennung von Schwachstellen
  • Prioritäten zur effizienten Energieanwendung
  • Konkrete Nennung von Einsparpotenzialen
  • Vorschlag von Energiesparmaßnahmen
  • Wirtschaftliche Bewertung der vorgeschlagenen Energieeinsparmaßnahmen
  • Hinweise auf Fördermöglichkeiten

Für die ein- bis zweitägige Initialberatung erhalten Unternehmen einen Zuschuss von bis zu

80% des geforderten Tageshonorars, für die Detailberatung bis zu 60% des maximal förder-

fähigen Tageshonorars. Das maximal förderfähige Tageshonorar bei Initial- und Detailberatung

beträgt 800€ und kann für Initial- und Detailberatung unabhängig voneinander beantragt bis zu

einer Höhe von 8.000 € beantragt werden.

Das entspricht einem Eigenanteil von nur 320€ für eine Initialberatung von zwei Tagen und

einem Eigenanteil für eine Detailberatung von 320€ /Tag, den das Unternehmen zu tragen hat.

 

Zur Erfüllung dieser komplexen Aufgaben verfügen wir über ein Mitarbeiterteam, bestehend

aus Architekten, Bausachverständigen, Verfahrensingenieuren und einem Netzwerk an

erfahrenen Energieberatern, die passend für ihr Unternehmen zu Kompetenzteams zu-

sammengestellt werden und als Ansprechpartner in Ihrer Nähe Ihr Energiemanagement

aufbauen, begleiten und den Zugang zu Fördermitteln ermöglichen.

 

 

 

Nutzen Sie ihre Chancen:      info@umwelt-energiemanagement.de