Thermografie an Anlagen

Thermografie ist ein flexibles, zerstörungsfreies Prüfverfahren bei dem die Messung

ohne Produktionstillstände durchgeführt werden kann.

 

Industriethermografie, überraschend vielseitig und unverzichtbar

 

Durch thermografische Aufnahmen und qualifizierte Auswertung besteht in fast allen

Bereichen der Industrie- und Anlagentechnik die Möglichkeit, Produktionsprozesse zu

optimieren und zu überwachen.

 

Eine Wärmebildkamera wandelt die für das menschliche tl_files/media_content/Thermo Maschine.jpg

Auge unsichtbare Wärmestrahlung eines Objektes in

elektrische Signale um und erzeugt daraus ein Bild.

 

Mit unserer qualifizierten Auswertung durch Thermografen,

die in den Bereichen Industrie, Elektrotechnik, Anlagen-

und Maschinenbau über langjährige Erfahrung verfügen,

habe Sie somit die Möglichkeit, Schwachstellen zu er-

kennen und zu beheben.

 

Das Verfahren bietet für Sie als Betreiber oder Instand-

halter große Vorteile:

  • Optimierung der Anlagensicherheittl_files/media_content/Thermo Pumpe.jpg
  • Optimierung der Anlagenzuverlässigkeit
  • Optimierung der Produktqualität
  • Reduzierung von Stillstandszeiten
  • Reduzierung der Wartungskosten
  • Senkung von Energiekosten

 

 

Im Maschinenbau handelt es sich hierbei meist um

Temperaturmessungen an Getriebegehäusen, Lager,

Kompressoren,Hydraulik, Motoren, etc. tl_files/media_content/Thermo Lager.jpg


Das Ziel ist hier, die Verminderung von Überhitzung,

Motor- und Lagerverschleiß.

 

 

 

Im Anlagenbau sind hauptsächlich die Bereiche der

Temperaturüberwachung an Kühlsystemen, Dampf-

leitungen, Ventilatoren, Turbinen, Dampfkesseln,

Rohrleitungen, etc. im Fokus.

 tl_files/media_content/Thermo Rohr.jpg

Hier dient die Thermografie der Überwachung und zur

Früherkennung von Schäden.

 

 

 

Zudem ist die Überhitzungserkennung an Generatoren

und Energieverteilungen ein wichtiger Bestandteil der

Einsatzgebiete für Thermografie in der industriellen

Fertigung.

 

Die thermografische Untersuchung elektrischer Bauteile

und deren Verbindungselemente erfolgt unter Last in tl_files/media_content/Thermo Feldtrenner.jpg

allen Spannungsebenen im Rahmen der Instand-

haltung, um Schwachstellen frühzeitig aufzudecken.

Übergangswiderstände führen durch Umsetzung elek-

trischer Leistung in Wärme zu Temperaturerhöhungen,

die problemlos erkannt und meist eindeutig beurteilt

werden können.

 

 

 

 

Im Rahmen der zustandsorientierten Instandhaltung dürfen Bauteile eine bestimmte

Grenztemperatur nicht überschreiten.

 

Defekte Lager, zum Beispiel an Getrieben, Motoren, Kupplungen, Antriebswellen usw.

,werden problemlos erkannt und visuell beurteilt.

Rohrleitungen, Druckbehälter, Tanks, Kesselanlagen, Prozessöfen, Schmelzöfen,

Abhitzeblocks, Rauchgaskanäle, Kamine in den verschiedensten Industriebetrieben

unterliegen einem prozess- und umweltbedingten Verschleiß und damit zonalen

Temperaturunterschieden, die sichtbar gemacht auf notwendige Instand-

haltungsarbeiten hinweisen.

 

Zur Erfüllung dieser komplexen Aufgabe verfügen wir über ein erfahrenes Expertenteam,

das auch gerne zusammen mit Ihnen neue Anwendungen und Berechnungsmodelle

für thermografische Untersuchungen in Ihrem Unternehmen entwickelt.

 

 

 

Nutzen Sie Ihre Chance:     info@umwelt-energiemanagement.de